Haustierseiten » Kanarienvögel » Tipps zum Kauf von Kanarienvögeln

Tipps zum Kauf von Kanarienvögeln

Kanarienvögel, das sind diese kleinen, meist gelb gefiederten Tierchen, die melodische Klänge aus ihrem Inneren zaubern können. Aufgrund ihres niedlichen Aussehens und ihrem Talent, zu „singen“, werden Kanarienvögel als Haustiere immer beliebter. Allerdings gibt es vieles, das man beim Kauf eines Kanarienvogels falsch machen kann. Wir geben deshalb Tipps zum Kauf und beschäftigen uns zum Beispiel mit der Frage, für wen Kanarienvögel überhaupt geeignet sind und wie man einen guten Züchter ausfindig machen kann.

Welche Bedürfnisse haben Kanarienvögel?

Wie jedes Tier, haben auch Kanarienvögel bestimmte Bedürfnisse. Wer diesen nicht gerecht werden kann, sollte sich keines dieser Tiere zulegen. Immerhin möchte man ja auch, dass es seinem kleinen Liebling gut geht.

Für wen eignen sich Kanarienvögel?

Wichtig ist in etwa, zu berücksichtigen, dass Kanarienvögel keine typischen Schwarmvögel, wie Wellensittiche, sind, aber gerne etwas Gesellschaft in ihrer Voliere haben. Sie können zwar auch alleine in einer Voliere untergebracht werden, fühlen sich aber mit einem Artgenossen an ihrer Seite viel wohler.

Aber auch sonst legen die kleinen Vögel viel Wert auf menschliche Zuwendung. Wer also wenig oder gar keine Zeit hat, sich mit seinem Kanarienvogel zu beschäftigen, für den sind diese Tiere gänzlich ungeeignet.

Wenn es um die Frage geht, welches Haustier für ein Kind geeignet sind, tendieren viele dazu, Kanarienvögel zu nennen. Dies ist aber nur bedingt richtig. Schließlich sind Kanarienvögel keine Schmusetiere, sondern eignen sich mehr zum Beobachten. Mit der Zeit würde ein Kind, das einen tierischen Spielgefährten erwartet, also wenig Freude an einem Kanarienvogel haben. Wichtig ist bei einer Anschaffung also, den Kindern bewusst zu machen, dass es sich bei dem neuen Mitbewohner um einen kleinen Gesellen handelt, der gerne seine Umgebung wahrnimmt und hin und wieder auch menschlichen Kontakt sucht, sich aber lieber mit seinen Artgenossen beschäftigt.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um einem Kanarienvogel ein artgerechtes Zuhause geben zu können?

Daneben muss auch darauf geachtet werden, ob man überhaupt über die notwendigen Voraussetzungen für die Kanarienvogel-Haltung verfügt. Dazu gehört in etwa, den Tieren eine ausreichend große Voliere zur Verfügung zu stellen. Da Kanarienvögel als sehr aktive Tiere gelten, brauchen sie genügend Platz, um umherfliegen zu können. Und diesen Platz muss man erst einmal haben.

Ansonsten muss man auch dazu bereit sein, die Kosten für die Erstausstattung der Tiere zu übernehmen und damit rechnen, dass die Vögel jeden Monat Kosten verursachen. Am besten, man setzt sich vorher damit auseinander, wie teuer eine Kanarienvogel-Haltung ist und überprüft, ob man die finanziellen Mittel hierfür hat.

Auch Geduld ist gefragt – vor allem am Anfang, wenn sich die Kanarienvögel in der Eingewöhnungsphase befinden. Wer gleich zu viel von seinen neuen Mitbewohnern verlangt, erreicht im schlimmsten Fall genau das Gegenteil.

Checkliste zum Kauf

Anhand folgender Checkliste kann überprüft werden, ob Kanarienvögel für einen die geeigneten Haustiere sind. Nur wer alle Fragen mit „Ja“ beantwortet, sollte ernsthaft überlegen, sich Kanarienvögel anzuschaffen:

  • Besteht in der Wohnung genügend Platz, um eine ausreichend große Voliere aufstellen zu können?
  • Bin ich dazu bereit, täglich etwa 30 bis 60 Minuten aufzuwenden, um mich um die Pflege der Tiere zu kümmern?
  • Ist eine Federstaub- oder Hausstaubmilbenallergie in der Familie ausgeschlossen?
  • Kann ich ausschließen, dass mich Gesang und Gezwitscher des Kanarienvogels stören werden?
  • Verfüge ich über die notwendigen finanziellen Mittel, um die Erstausstattung und die Kosten für Pflege und Futter auf mich nehmen zu können?
  • Kanarienvögel können 10 bis 12 Jahre alt werden. Habe ich in den nächsten 10 bis 12 Jahren wirklich Zeit und Interesse für die Tiere?

Was kosten Kanarienvögel?

Bevor man sich für Kanarienvögel als Haustiere entscheidet, sollte man sich über die Haltungskosten der Tiere im Klaren sein. Diese sollten trotz der Tatsache, dass Kanarienvögel recht kleine Haustiere sind, nicht unterschätzt werden. Die Kosten für Kanarienvögel setzen sich hauptsächlich aus meist einmaligen Anschaffungskosten, regelmäßigen Haltungskosten und unregelmäßigen Zusatzkosten zusammen.

Anschaffungskosten

Als Neuling im Bereich der Haltung von Kanarienvögeln besitzt man üblicherweise erst einmal keinerlei Grundaustattung und auch die Tiere selbst müssen natürlich erst noch gekauft werden. Die folgenden Anschaffungskosten fallen an:

  • artgerechte Voliere: ab ca. 100 Euro
  • Einrichtung (Sitzstangen, Badehäuschen, Futternapf, usw.): ab ca. 50 Euro
  • Kanarienvögel: ca. 10 bis 50 Euro pro Jungvogel, für besondere Rassen bzw. Exemplare auch deutlich mehr

Haltungskosten

Nachdem die Anschaffungskosten gerade für Neulinge nicht zu unterschätzen sind, fallen die regelmäßigen Kosten für die Haltung der Tiere eher moderat aus. Die folgenden Haltungskosten fallen monatlich an:

  • Futter und Mineralien: ca. 10 bis 20 Euro

Sonderkosten

Auch an unregelmäßige Ausgaben sollte gedacht werden, damit man im Fall der Fälle keine böse Überraschung erlebt. Zu den unregelmäßigen Kosten sind vor allem potenzielle Tierarztkosten zu zählen, denn auch Kanarienvögel können krank werden und benötigen dann unter Umständen tierärztliche Hilfe. Für solche Fälle sollte man bereits von Anfang an eine Art Notgroschen bereithalten bzw. anlegen.

Wo kann man Kanarienvögel kaufen?

Wer sich wirklich sicher ist, dass er Kanarienvögel halten möchte, fragt sich nun sicherlich, wo man Kanarienvögel kaufen kann. Diese Frage ist nicht so ganz leicht zu beantworten.

Zoofachhandel

Viele führt der Weg direkt in eine Zoofachhandlung. Allerdings wird man beim genauen Hinsehen feststellen, dass die Unterbringung der Tiere dort nur in den seltensten Fällen artgerecht ist. Man muss also damit rechnen, unter Umständen einen bereits verhaltensgestörten Kanarienvogel mitzunehmen. Zudem steht im Zoofachhandel fast immer das Geldverdienen an erster Stelle und eine sinnvolle Beratung des Kunden und das Wohl der Tiere ist von nachrangiger Bedeutung.

Züchter

Als weitaus bessere Wahl erweist sich meist ein seriöser Züchter. Kanarienvogel-Züchter gibt es praktisch in jeder größeren Stadt, aber auch in ländlichen Gegenden. Sehr zu empfehlen ist, mehrere Züchter zu besuchen, um sich erst einmal ein Bild machen zu können. Vor Ort kann man sich dann zeigen lassen, wie die Tiere untergebracht sind. Bevor man sich endgültig für einen Züchter entscheidet, sollte man überprüfen, inwiefern diesem das Wohl seiner Tiere am Herzen liegt.

Ein guter Züchter zeichnet sich dadurch aus, dass er seine Kanarienvögel in ausreichend großen und sauberen Volieren unterbringt und dass er auch ein ernsthaftes Interesse daran hat, dass er seine Jungvögel in gute Hände abgibt. Ein großer Vorteil beim Kanarienvogel-Kauf bei einem Züchter ist, dass dieser einem viele wertvolle Tipps zur Haltung der Tiere geben kann. Außerdem tragen Kanarienvögel von Züchtern Ringe, auf denen Geburtsjahr und Züchternummer angegeben sind. Viele Züchter kann man auch auf Vogelbörsen antreffen.

Tierheim

Eine weitere Möglichkeit zur Anschaffung von Kanarienvögeln stellt das Tierheim dar. Oftmals werden Kanarienvögel dort abgegeben weil das Interesse an der Haltung verlorengegangen ist oder weil zum Beispiel im Rahmen der Paarhaltung ein Partner gestorben ist und kein neues Tier mehr angeschafft werden soll. In den Tierheimen finden sich deshalb oft Vögel, die ein liebevolles Zuhause bitter nötig haben. Man kann mit einer Anschaffung aus dem Tierheim also auch noch etwas Gutes tun.

Abgegeben werden die Vögel aus dem Tierheim in der Regel paarweise. Kanarienvögel, die sich schon länger kennen, kommen besser mit der veränderten Umgebung zurecht und die Eingewöhnungsphase dauert meist nicht so lange.

Woran erkennt man gesunde Tiere?

Einen guten Züchter zu finden ist meistens weniger schwierig als sich vor Ort dann für einen bzw. zwei Kanarienvögel zu entscheiden, die man mitnehmen möchte. Experten empfehlen, die Kaufentscheidung nicht nur vom Aussehen der Tiere abhängig zu machen. Besser ist es, die einzelnen Tiere eine Weile zu beobachten. Wichtig ist in etwa, dass man den Gesang des jeweiligen Kanarienvogels als angenehm empfindet und natürlich, dass die Tiere gesund sind.

Einen gesunden Kanarienvogel erkennt man daran dass dieser munter und neugierig ist, frisst und trinkt. Wichtig ist auch, dass die Kloake nicht verklebt ist. Einen genauen Blick sollte man zudem auf Augen und Nase werfen – diese sollten klar und ohne Ausfluss sein. Ein weiterer Garant für einen gesunden Vogel ist ein glattes und glänzendes Gefieder, das frei vom kahlen Stellen ist. Apathisch wirkende Tiere sind meistens krank und sollten nicht mitgenommen werden. Beziehungsweise sollte man dann auch die Züchterqualitäten des Händlers infrage stellen.

Transport und Eingewöhnung

Zum Thema Transport und Eingewöhnung gibt es einiges zu wissen. Denn gerade die Tatsache, wie Kanarienvögel den Weg in ihr neues Zuhause antreten, hat einen wesentlichen Einfluss darauf, wie schnell sich die Tiere in ihrer neuen Umgebung wohl fühlen. Natürlich sollte die Fahrt in das neue Zuhause so kurz und stressfrei wie möglich sein. Beim Transport im Auto müssen übermäßige Sonneneinstrahlung, Zugluft und Zigarettenqualm vermieden werden – wie im Übrigen auch später im neuen Zuhause der Tiere!

Zuhause angekommen, brauchen die Vögel zunächst einmal einige Tage Ruhe, um sich an ihre neue Umgebung gewöhnen zu können. Wie lange die Zeit der Eingewöhnung dauert, hängt maßgeblich mit davon ab, wie artgerecht die neue Unterkunft ist. Wer seinem neuen Haustier dabei helfen möchte, sich recht schnell heimisch zu fühlen, sorgt bereits im Vorfeld für eine ausreichend große Voliere, eine artgerechte und abwechslungsreiche Einrichtung sowie den richtigen Standort. Auch Ruhe beziehungsweise stressarmes Verhalten hilft dem Kanarienvogel, sich an sein neues Heim zu gewöhnen. Lärm jeglicher Art sollte deshalb vermieden werden und man sollte ruhig mit den Tieren sprechen.

Dass die Zeit der Eingewöhnung vorbei ist, kann daran erkennen, dass die Kanarienvögel damit beginnen sich zu putzen, den Käfig zu inspizieren und ihre Umgebung zu erkunden. Denn dann haben die gefiederten Tiere erkannt, dass keine Gefahr von der neuen Umgebung und ihrem Halter ausgeht.

Tipps zum Kauf von Kanarienvögeln
3.5 (70%) 6 Stimme[n]

Dich könnten auch die folgenden Artikel interessieren: